Verkehrsunfall Bahn

Einsatzbericht 03.11.2017 H3 Iversheim

Heute wurden wir zusammen mit den Löschgruppen Feuerwehr Iversheim und Feuerwehr Bad Münstereifelper Funkmeldeempfänger, Sirene sowie SMS nach Iversheim alarmiert.
Gemeldet war ein Verkehrsunfall Pkw gegen Zug „Person eingeklemmt
Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurde am unbeschrankten Bahnübergang in Iversheim eine Regionalbahn mit starkem Schaden an der Front vorgefunden. Auf der Rückseite des Zuges (von der L194 gesehen) wurde ein stark beschädigter Pkw vorgefunden in dem Fahrer sowie Beifahrer eingeklemmt waren.“.

Die Zuginsassen blieben alle unverletzt und konnten den Zug über Leitern verlassen. In der Zwischenzeit fuhren zwei Feuerwehrfahrzeuge mit so genannten „Rüstsätzen“ auch bekannt als „Schere und Spreizer über Kalkar an den Bahnübergang heran. Die verunfallten Personen wurden vom Rettungsdienst versorgt und zeitgleich wurde die Rettung der Personen vorbereitet. Nach einer Erstversorgung der Patienten wurde mit der Rettung begonnen. Um die Patienten so schonend wie möglich aus dem Auto zu befreien, wurde das Dach des Pkw abgetrennt. Anschließend wurden beide Patienten aus dem Fahrzeug über ein „Spineboard“ gerettet und in bereitstehende Rettungswagen gebracht. Beide Personen wurden Schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert.“.

Wir wünschen den verunfallten gute Besserung

Bericht Polizei
Bericht KSTA
Bericht Rundschau

 
Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr Arloff-Kirspenich                                                                                RSS-Feed ¦ Kontakt ¦ Impressum
Marquee Powered By Know How Media.